[Konzept] F.I.B Investigation-Laptop (Hacking-Tool)

Das Forum sowie das ProjectV befindet sich aktuell noch in der Aufbauphase!
  • An sich wird das FIB früher oder später sowas ähnliches brauchen. Ich finde, dass mit den mehreren Versuchen eine gute Idee und dass du den Ablauf davon sehr detailliert beschrieben hast. Gefällt mir! :thumbup:


    aber ... es sollte keine Möglichkeit geben, dass Dritte Zugang zu genau diesem "Tool" bekommen. Ich glaube wir können uns alle vorstellen, dass das nur abused wird (egal, ob es per Regeln eingeschränkt werden wird). Klar werden die Gangs was dagegen haben, jeodch kann man ja einen Kompromiss eingehen, dass diese ein anderes "Hacking-Tool" bekommen (nicht das gleiche vom FIB), das entweder nach ein paar Mal benutzen kaputt geht und nur einen Teil der Funktionen wie Ortung o.ä. anbietet aber die Möglichkeit z.B. den Polizeifunk für eine gewisse Dauer abzuhören.


    Eine andere Möglichkeit wäre die Freischaltcodes deaktivieren bzw. löschen zu können, sodass man das gestohlene FIB-Gerät unbrauchbar macht (Sprich jeder Laptop/Agent hat seinen eigenen Code der auch variabel ist).


    Bin noch gespannt auf dein Schwarzmarktkonzept. evtl. hast du dort ja ein gewisses Balancing eingebaut, dann hätte sich das Thema auch erledigt :/

  • Hi, wegen deinen abusing Sorgen, im vierten Absatz vom Punkt "Einschränkungen", haben wir beschrieben wie man das gut balacen kann.